18. Dezember 2013: Die ersten sechs Filme, vier Spielfilme und zwei Dokumentationsfilme, für die Perspektive Deutsches Kino 2014 im Rahmen der Berlinale 2014 sind benannt worden. Zu den Spielfilmen gehört auch Zeit der Kannibalen, in dem Katharina Schüttler neben Devid Striesow und Sebastian Blomberg eine Hauptrolle spielt. Zeit der Kannibalen ist der Titel des neuen Films von Johannes Naber- Der Film ist ein spannendes und bitterböses Film-Kunststück, das mit viel Sarkasmus und schwarzem Humor ein Spiegelbild der Global Economy in ihren schlimmsten menschlichen Auswüchsen zeichnet. (hier die Pressemitteilung auf www.berlinale.de, hier Infos bei www.studio-tv-film.de)

16. Dezember 2013: Die Berliner Agentur boxfish gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass Katharina Schüttler ab Sommer 2014 in dem Kinofilm Georg Elser – Es muss sein! (Arbeitstitel) die Lebensgefährtin des deutschen Widerstandskämpfers Georg Elser, Elsa Stephan, spielen wird. In der Hauptrolle des Films, der 2015 in die Kinos kommen soll, ist Christian Friedel zu sehen. Er verkörpert Georg Elser, dessen Attentat auf Adolf Hitler im Münchener Bürgerbräukeller am 8. November 1939 leider scheiterte, weil Hitler den Ort früher als geplant verließ. Für ihren Film versammeln die Produzenten Oliver Schündler, Boris Ausserer (Lucky Bird Pictures) und Fred Breinersdorfer (Delphi Medien) auch hinter der Kamera ein hoch qualifiziertes Team: Regie führt Torsten C. Fischer. Das Drehbuch schrieb Produzent Fred Breinersdorfer – der bereits mit dem Drehbuch zum Oscar-nominierten Sophie Scholl – Die letzten Tage sein Gespür für historische Stoffe bewiesen hat – gemeinsam mit Léonie-Claire Breinersdorfer. Die Kamera führt Hagen Bogdanski, das Szenenbild entwirft Benedikt Herforth. Als historischer Berater steht der Produktion Professor Peter Steinbach zur Seite. In die deutschen Kinos kommen wird Georg Elser – Es muss sein! (Arbeitstitel) im Frühjahr 2015, 70 Jahre nach dem Tod Georg Elsers, der im April 1945 im KZ Dachau ermordet wurde. Als Koproduzenten sind der SWR  sowie ARD Degeto, BR, WDR und ARTE beteiligt. Als Förderer steht aktuell die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg fest. (hier Informationen auf der Homepage der Produktionsfirma Lucky Bird Pictures)

November 2013:  Der 2007 gegründete US-amerikanische Filmdistributor Music Box Films holt Unsere Mütter, unsere Väter in die USA: Unter dem Titel Generation War wird das Werk mit Katharina Schüttler in einer der fünf Hauptrollen als viereinhalb Stunden langer Film demnächst in den dortigen Kinos zu sehen (Infos und Trailer hier) und später vermutlich auch als Kauffilm auf DVD erhältlich sein. Music Box Films holt auch Oh Boy in die USA (Infos und Trailer hier). In diesem vielfach ausgezeichneten und jüngst in den Kategorien Bester Europäischer Film, Bestes Filmdebut und Publikumspreis zum Europäischen Filmpreis nominierten Film spielt Katharina Schüttler eine Nebenrolle.

9. November 2013: Oh Boy, vielfach ausgezeichneter Debut-Langspielfilm von Regisseur Jan-Ole Gerster wird für den Europäischen Filmpreis 2013 nominiert. Das Werk, in dem Katharina Schüttler neben Haupdarsteller Tom Schilling einen Kurzauftritt am Anfang absolviert, tritt in den Kategorien Bester Europäischer Film, Bester Debutfilm und Publikumspreis an.

5. November 2013: Die Dreharbeiten zu dem berührend-komischen Weihnachtsfilm Stille Nächte (Arbeitstitel) beginnen. Unter der Regie von Horst Sczerba, von dem auch das Drehbuch stammt, stehen Katharina Schüttler, Matthias Koeberlin, Katharina Thalbach, Hanns Zischler u. a. vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 5. Dezember in Hamburg und Umgebung.

2. Oktober 2013: Der Dreiteiler Unsere Mütter, unsere Väter wird bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2013 als bester Mehrtteiler ausgezeichnet. Für die Jury war Unsere Mütter, unsere Vät